cialis in side kaufen kamagra oral jelly ingredients rezeptfrei viagra italien viagra kaufen in apotheke minden ohne rezept levitra 10 mg rezeptfrei auf rechnung

Permanent Make-Up

Warum Permanent Make-Up?

Ein verlockendes Schönheitsphänomen – das Permanent Make-Up. Seit einigen Jahrzehnten schon ist das Permanent Make-Up auf dem Markt, doch hat sich in den vergangenen Jahren zu einem „MUST-HAVE“ innerhalb der Schönheitskosmetik entwickelt.

 

In einer Gesellschaft, in der das gepflegte Äußere eines Menschen nun mehr Alltag geworden ist, ist es unabdingbar geworden, ohne sich schick zu machen aus der Wohnung zu gehen. Im Hinblick auf die Umstände im Leben eines Menschen, sei es die Berufstätigkeit oder auch familiäre und private Auslastungen, ist es nicht immer zeitlich und situationell möglich, sich minuten- bzw. stundenlang vor dem Spiegel zu verweilen. Auch hat nicht jeder ein Händchen dafür, z.B. einen feinen langen Lidstrich zu zeichnen oder die Nerven nicht, regelmäßig den Bart färben zu lassen. Mit dieser Methode wird die Zeitverschwendung für die langwierige Schminkerei aus der Welt geschaffen.

Ursprünglich wurde die Methode schon als Idee durch verschiedene Völker – in Form von Augenbemalungen oder volkseigenes Tattoo mit natürlichen Mitteln wie Pflanzendornen und Kohle – eingesetzt. Der Durchbruch entstand mit der Erfindung des ersten elektrischen Tätowiergerätes im Jahre 1876 „Gerät zur Gravierung“ folgend mit einer Weiterentwicklung um den Behälter für die Tattoofarbe in 1881 in den USA. Erstmals als wissenschaftlich belegte Tätowierung entstand das Phänomen aber in der neuen Zeit der Kosmetik, ab Mitte des 19. Jahrhunderts (ab 1951). Mit den vergehenden Jahren entwickelte sich die Idee immer weiter, bis technisch und funktionell das heutige Permanent Make-Up entstand, wobei die Experimente und misslungene Versuche bis zum heutigen Standpunkt nicht zu übersehen sind.

Hauptsächlich wird die Methode an Gesichtsarealen angewandt, doch auch besteht die Möglichkeit, an anderen Körperteilen Schönheitsveränderungen mittels des Permanent Make-Up´s vorzunehmen.

 

Die meist behandelten und nachgefragten Bereiche sind folgende:

 

✓ Augenbrauen: Die Konturen der Augenbrauen werden geformt, aufgefüllt oder betont
✓ Bart: Das Bart wird ausgefüllt, geformt oder betont
✓ Wimpernkranzverdichtung: zwischen den Wimpernhärchen werden feine Lidstriche zur optischen Verdichtung gezeichnet
✓ Liedstrich: übliche Eyeliner-Zeichnung über/ unter dem Augenlied
✓ Lipliner: die Lippen werden durch Konturzeichnung geformt, vergrößert oder verkleinert
✓ Lippenfarbauffüllung: die Lippen werden vollständig mit der gewünschten Farbe ausgefüllt
✓ Schönheitsflecken: nach Wunsch werden Schönheitsflecken am Gesicht oder Körper angebracht (z.B. Muttermale)
✓ Brustwarzenneugestaltung: Brustwarzenimitation

Das wichtigste bei der Durchführung der Methode ist die Vorzeichnung. Denn der Pigmentierungsvorgang wird auf der Basis der Vorzeichnung getätigt.

 

Vor dem tatsächlichen Eingriff wird die Oberfläche des entsprechenden Areals anästhetisch betäubt und ermöglicht somit eine – von den meisten Behandelten so empfunden – schmerzgeringe Behandlung.
Es handelt sich um einen Gerät mit Vibrationsfunktion, die oberflächliche Tätowierung verschafft. Die Gerätschaft hat viele kleine Nädelchen an der Einsatzfläche.

 

 

Nicht zu verwechseln mit der klassischen Tätowierung, wird beim Permanent- Make-Up nur in die oberste Hautschicht (Epidermis) eingedrungen. Dem sei es begründet, dass im Normalfall diese Behandlung keine blutige sein darf.

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmen Sie dem zu. Datenschutzerklärung

MENÜ